Effektivzins

Effektivzins - Baufinanzierung - Nominalzins - Sollzins - Agio - Disagio

Das Märchen vom Effektivzins

Das Märchen vom Effektivzins wird Ihnen als Bauherr immer wieder vorgerechnet.

Wie schön wäre es doch, wenn Sie als Bauherr den Effektivzins als alleinigen Vergleich bei der Baufinanzierung hätten.

Aber lassen Sie sich keine Märchen erzählen, der Effektivzins ist die wohl meist überschätzte Information, um Ihnen die wahren Kosten zu verschleiern.

Auf dem Gebiet der Baufinanzierung tummeln sich Verschleierer und Märchenerzähler wie beim bösen Wolf, aber Sie wollen doch nicht Rotkäppchen sein, denn im Gegensatz zum Märchen kann eine Baufinanzierung Böse enden.

Der Effektivzins

Die Banken müssen neben dem Nominalzins auch immer den Effektivzins angeben

Der effektive Jahreszins sind die Gesamtkosten eines Kredits.

Einzubeziehen sind demnach insbesondere

  • der Sollzins
  • Agio - Aufschlag auf den Nennwert
  • Disagio - Abschlag vom Ausgangsbetrag (Nennwert),
  • Kreditbearbeitungsgebühren siehe www.test.de/Kreditbearbeitungsgebühren
  • Kreditvermittlungskosten bei Kreditvermittlern
  • Prämien für Restschuldversicherungen sind Restkreditversicherung ein verbundenes Geschäft (gekoppeltes Geschäft) im Sinne des § 358 Abs. 3 BGB

Nicht einzubeziehen sind dagegen die allgemeinen Kontoführungsgebühren, Schätzgebühren und Kosten der Besicherung.

©Deutscher Bauzeiger 43.2.2 Baukredit - Zinsen - Effektivzins

******************************************

                  NEWS


******************************************