Aufsparrendämmung

Aufsparrendämmung - Sparren - Dämmung - Dämmstoffe - Dachdämmung

Die Wärmedämmung im Dach als Aufsparrendämmung

Ein Gebäude kann die meiste Energie über das Dach verlieren.

Deswegen muss vor allem im Dach auf eine gute Dämmung Wert gelegt werden.

Ein Dach kann entweder auf, zwischen oder unter den Sparren gedämmt werden.

Bei Neubauten wird üblicherweise eine Zwischensparrendämmung mit einer zusätzlichen Untersparrendämmung eingebaut.

Für eine Dämmung zwischen den Sparren eignen sich Steinwolle, Glaswolle und Naturdämmstoffe.

All diese Dämmstoffe werden in Rollen verkauft.

Die Dämmstoffe werden vor Ort mit einem Messer auf die richtige Größe zugeschnitten.

Materialien wie Polystyrol sind in Platten erhältlich.

Die Qualität des Dämmmaterials ist entscheidend.

Mineraldämmstoffe haben höhere Wärmedämmwerte als pflanzliche Dämmstoffe.

Dachdämmungen sollen nicht brennbar sein.

Die höchsten Anforderungen an den Brandschutz erfüllen Dämmungen aus Glas- oder Steinwolle.

Polystyrol, Naturfasern oder Kork gelten als schwer / normal entflammbar.

©Deutscher Bauzeiger 61.2.6 Bauen - Dach - Dachdämmung - Aufsparrendämmung

******************************************

                  NEWS


******************************************