Arbeitsablauf Bodenplatte

Arbeitsablauf - Bodenplatte - Grundleitungen - Fundamenterder - Perimeterdämmung - Sauberkeitsschicht - Bewehrung - betonieren

Bodenplatte Arbeitsablauf Baugrund

Nach Abtragen des Mutterbodens können die Vorarbeiten der Bodenplatte beginnen.

Abwasser Kontrollschacht

Einbau von Kontrollschacht und Rückstauventil außerhalb der Bodenplatte.

Regenwasser Kontrollschacht

Einbau von Kontrollschacht außerhalb der Bodenplatte.

Grundleitungen

In die ausgehobene Baugrube wird ein Sandbett eingebracht.
Die Grundleitungen aus Hartkunststoff für Abwasser und Regenwasser werden in das Sandbett verlegt.

Die Grundleitungen werden mit einem Gefälle von 1 bis 1,5 Prozent verlegt.

Das Einbetonieren der Abflussrohre in die Bodenplatte erfordert eine enge Kooperation von der Baufirma mit der Sanitärfirma.

Die Grundleitungen werden vor dem Betonieren mit einer Hülse aus elastischem Material im Bereich der Bodenplatte geschützt.

Die Grundleitungen müssen sich nach Belastung thermisch ausdehnen können.

Leerrohre für Bodenplatte ohne Keller

Das Einbetonieren der Abflussrohre in die Bodenplatte erfordert eine enge Kooperation von der Baufirma mit der Sanitärfirma.

Die Grundleitungen werden vor dem Betonieren mit einer Hülse aus elastischem Material im Bereich der Bodenplatte geschützt.

Die Grundleitungen müssen sich nach Belastung thermisch ausdehnen können.

Während der Rohbauzeit werden die Leerrohre für die Bodenplatte mit Blindstopfen verschlossen.

Streifenfundamente unter der Bodenplatte

Für Streifenfundamente müssen Gräben ausgehoben werden.

Diese Gräben müssen eine Mindesttiefe von 80 Zentimeter frostsicher unter der späteren Geländeoberkante haben.

Nach dem Betonieren werden die Streifenfundamente beidseitig angefüllt.

Fundamenterder in der Bodenplatte ohne Perimeterdämmung

Ein geschlossener Ring aus verzinktem Bandstrahl mit Anschlussfahnen wird in der Bodenplatte verlegt.

Fundamenterder in der Sauberkeitsschicht bei Perimeterdämmung

Ein geschlossener Ring aus verzinktem Bandstrahl mit Anschlussfahnen wird in der Sauberkeitsschicht verlegt.

Ein geschlossener Ring aus verzinktem Bandstrahl mit Anschlussfahnen wird in der Bodenplatte verlegt.
Beide Fundamenterder werden miteinander verbunden.

Sauberkeitsschicht

Die Sauberkeitsschicht besteht normalerweise aus unbewehrtem Beton.

Dafür wird in der Regel Magerbeton benutzt.

Magerbeton ist ein Beton mit geringem Anteil von Zement.

Magerbeton hat eine niedrige Festigkeitsklasse, z.B. C 8/10.

Der Einsatz von einer Noppenbahn als Ersatz für eine Sauberkeitsschicht entspricht nicht dem Stand der Technik und ist von keiner DIN abgedeckt.
Es gibt keine Zulassung einer Noppenbahn als Ersatz für eine Sauberkeitsschicht von einer Behörde.

Perimeterdämmung

Unterhalb der Bodenplatte können feuchteunempfindliche Produkte eingebaut werden wie

  • Schaumglasschotter
  • Polystyrolextruderschaum (XPS)
  • XPS nimmt auf Grund seiner Zellstruktur praktisch kein Wasser auf
  • XPS ist extrem druckfest.

PE Folie

Eine Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit ist auch bei einem Gebäude ohne Keller notwendig.
Die Bodenfeuchtigkeit steigt kapillar im Beton der Bodenplatte auf.

Die Feuchteisolierung erfolgt mit folgenden Folien:

  • diffusionsdichte Folien aus Polyethylen (PE)
  • Polyvinylchlorid (PVC).

Schalung für die Bodenplatte

Die Bodenplatte kann mit verschiedenen Systemen eingeschalt werden.

Die Schalung für die Bodenplatte sollte mit einem Laser-Entfernungsmessgerät kontrolliert werden.

Bewehrungsmatten

Die Stahlbewehrung mit Unter und Oberbewehrung ist nach den statischen Anforderungen auszuführen.

Ringanker in der Bodenplatte

Nach Erfordernis wird bei Bodenplatten zum Schutz vor Frost ein Ringanker eingezogen.

Dieser Ringanker, auch Zerr-Anker genannt, wird als erstes gegossen.

Dieser Ringanker wird mit der Unter und Oberbewehrung verbunden.

Grundsteinlegung

Die Grundsteinlegung ist der Baubeginn eines Gebäudes.

Früher wurden hohle Steine mit verschließbaren Platten eingemauert.

Heute werden luftdicht verschließbare Edelstahlkartuschen verwendet.

Anschließend wird die Edelstahlkartusche im Fundament von der Familie selbst eingemörtelt.

Bodenplatte betonieren

Bei allen Arbeiten bis zum Einbringen des Betons sollte immer ein verantwortlicher Fachhandwerker des Installationsbetriebes auf der Baustelle sein.

©Deutscher Bauzeiger 41.2.1 Bauen - Bodenplatte - Arbeitsablauf Bodenplatte

******************************************

                  NEWS


******************************************