Beton

Beton - Bodenplatte - Baustoff - Konstruktion - Fundament

Der Beton

Beton ist ein sehr alter Baustoff

Der Beton überzeugt durch seine Langlebigkeit und seine hohe Tragfähigkeit.

Schon die Römer bauten ihre Aquädukte aus Beton.

Beton wird heute bei allen tragfähigen Konstruktionen mit eingesetzt.

Vor allem Fundamente, Bodenplatten und Decken werden in der Regel aus Beton hergestellt.

Beton muss nach dem Mischen schnellstmöglich eingebaut und verdichtet werden.

Beton wird in eine vorbereitete Schalung gegossen und erhärtet dort.

Je fließfähiger der Beton ist, desto einfacher kann er eingebaut werden.

Je fließfähiger der Beton ist, desto teurer ist er.

Beton trocknet nicht, das Wasser wird im Beton „abgebunden“.

Beton kann auch unter Wasser abbinden und fest werden.

Bei normalen Temperaturen erreicht Beton seine Festigkeit nach 28 Tagen.

Fester Beton sollte aber nicht feucht werden, da er Feuchtigkeit schlecht wieder abgeben kann.

„Normaler“ Beton hat eine Lebensdauer von cirka 50 Jahren.

Nach 20 Jahren muss Beton saniert oder repariert werden.

Die Reparatur von Beton sollte immer ein Fachmann durchführen.

Ob der Beton lange hält, liegt an der Zusammensetzung, Festigkeit, Verdichtung und an der Nachbehandlung.

©Deutscher Bauzeiger 71.1.1 Bauen - Bodenplatte - Beton

weiterlesen Betonarten

******************************************

                  NEWS


******************************************