Coplan Stabilisierung Verfahren CSV

Coplan Stabilisierungs-Verfahren - CSV - Vollverdrängungsverfahren - Trockenmörtelsäulen - Stabilisierungssäulen - Boden

Coplan-Stabilisierungs-Verfahren, Zement-Mörtel-Säulen im Vollverdrängungsverfahren

Das Anfang der 90 Jahre von der COPLAN Ingenieurgesellschaft in Bayern entwickelte Coplan Stabilisierungs-Verfahren wird vorwiegend in der Form von zementgebundenen, vertikalen Trockenmörtelsäulen weltweit ausgeführt.

Beim Coplan Stabilisierungs-Verfahren handelt es sich um ein sehr flexibles Gründungssystem, das sich unmittelbar auf die Bauwerksanforderungen auch im Detail abstimmen lässt.

Beim Coplan Stabilisierungs-Verfahren wird dem zu verbessernden Boden kein Wasser zugeführt. Dadurch wird auch zwischen den Stabilisierungssäulen durch Wasserentzug und Verspannungseffekte bodenmechanische Verbesserungen erreicht.

Das Coplan Stabilisierungs-Verfahren arbeitet vollkommen erschütterungsfrei.

Einbringen der Stabilisierungssäulen

Beim Coplan Stabilisierungs-Verfahren CSV werden für die Stabilisierung ungenügend tragfähiger Baugrundverhältnisse zementgebundene Mörtel mit Zuschlägen von bis zu 4 mm Größtkorn verwendet.

Das Trockengranulat, Zement-/Sandmischung, wird über eine Transportschnecke, an deren Ende ein Verpresskopf mit einem Durchmesser von ca. 13 cm angeordnet ist, im Vollverdrängungsverfahren in den Baugrund eingebracht.

Durch den Verdrängungsvorgang wird der Boden unmittelbar am Säulenrand seitlich verdichtet.

Abgestimmt auf die lokale Konsistenz des zu verbessernden Bodens, werden im Allgemeinen Säulen mit 13–18 cm Durchmesser hergestellt.

Hydratation

Das für die Hydratation des Trockenmörtels erforderliche Wasser wird unmittelbar dem die Säule umgebenden Boden entzogen.

Gegenüber dem erforderlichen Anmachwasser bei der Betonherstellung sind für den Abbindevorgang von Trockenmörtelsäulen deutlich geringere Wassermengen erforderlich.

Damit verbunden ist auch eine hohe Duktilität des ausgehärteten Säulenmaterials.

©Deutscher Bauzeiger 58.2.2b Bauen - Baugrube - Tiefenverdichtung - Coplan Stabilisierung Verfahren CSV