Nullpunkt

Nullpunkt

Der Nullpunkt dient der genauen Bestimmung einer geografischen Höhe.

Der Nullpunkt dient als Referenz.

Der Nullpunkt orientiert sich an der durchschnittlichen Höhe des Meeresspiegels.

Höhen über dem Nullpunkt werden auch in „Meter über Normalnull“ (m.ü.NN) angegeben.

Auf das richtige Einmessen des Gebäudes auf der Baustelle muss von Anfang an großen Wert gelegt werden.

Der Nullpunkt auf der Baustelle

In den Gebäudeplänen muss der Bezug zum Nullpunkt immer angegeben werden.

Meistens sind Maximalhöhen von Gebäuden im Bebauungsplan vorgegeben.

Diese werden in Bezug auf den Nullpunkt angegeben.

An diese Vorgaben muss man sich halten.

Um sicherzugehen, können Sie Ihren Keller so weit wie möglich herunter setzen.

So können Sie in den oberen Geschossen mehr Spielraum in der Höhe gewinnen.

Es ist wichtig, dass Ihr Gebäude die Höhenvorgaben nicht überschreitet.

Der Vermesser steckt das Schnurgerüst ab.

Der Vermesser legt den Nullpunkt der Baustelle fest.

Damit ist auch die spätere Höhe des Gebäudes festgelegt.

Nach den Angaben des Vermessers wird die Baugrube auf das richtige Niveau gebracht.

******************************************

                  NEWS


******************************************