Altlasten geheim

Altlasten - geheim - Giftdeponien - toxische Abfälle - Endlager - Arsen - Cyanid

Geheime Altlasten auf deutschen Giftdeponien

Alle Genehmigungsverfahren bei den Giftdeponien erfolgen pragmatisch, unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Das größte Endlager für toxische Abfälle befindet sich in Deutschland in Herfa-Neurode und ist nur eine von vielen Lagerstätten in Deutschland.

In Herfa-Neurode in Hessen 600 Meter unter der Erde lagert in einer alten Kaligrube genug Arsen, um alles Leben auf der Erde auszulöschen.
In diesem größten Endlager für toxische Abfälle lagern 2,7 Millionen Tonnen Giftmüll.

  • 220.000 t. quecksilberhaltige Abfälle
  • 127.000 t. Cyanid-Abfälle
  • 690.000 t. mit polychlorierten Dibenzodioxine und Dibenzofurane verseuchter Giftmüll
  • 83.000 Tonnen arsenhaltige Abfälle

Die Abfälle befinden sich meist in dünnwandigen Fässern oder in Kunststoffgebinden.
Ist ein Schacht voll, wird er einfach zugemauert.

Die chemisch-toxischen Elemente sind nach Millionen von Jahren gleich gefährlich.

©Deutscher Bauzeiger

******************************************

                  NEWS


******************************************